Grand Domaine – das moderne Skigebiet mit Tradition Grand Domaine (1250-2550 m)

Ursprüngliche Naturlandschaften und echtes savoyardisches Flair prägen das sonnig gelegene Skigebiet Grand Domaine zwischen dem Massif du Cheval Noir und dem Massif de la Lauzière. Seinen Reiz hat das rund 3600 Hektar große Revier unterhalb des Col de la Madeleine nicht zuletzt dem gemütlichen Skiort Valmorel la Belle zu verdanken, der zwar erst in den 70ern entstandenen ist, einem typischen Bergdorf der französischen Alpen aber zum Verwechseln ähnlich ist. Chalets aus Holz und Stein in authentischem Stil wurden hier gegenüber funktionalen Betonbauten der Vorzug gegeben, so dass sich Valmorel harmonisch in die Landschaft einfügt. Gleichzeitig bietet der familienfreundliche Skiort den Komfort einer modernen Skistation mit kurzen Wegen und einem kompletten Dienstleistungs- und Freizeitangebot. Das gleiche gilt für St. François-Longchamp, der zweiten Dependance im Skigebiet Grand Domaine, das sich zwischen 1.400 und 2.500 Meter Höhe erstreckt. Vor allem das optimale Betreuungsangebot für kleine Wintersportler ab 18 Monaten lockt viele Familien hierher. Schließlich ist auch das Pistenangebot entsprechend vielfältig gestaltet und hält auf insgesamt 165 Kilometern Pisten für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis bereit.

Skigebiet Grand Domaine Detailinfos

Pistenkilometer 165 km
leicht 75 km
mittel 70 km
schwer 20 km
Anzahl Skipisten 103
grün 25
blau 49
rot 21
schwarz 8
Liftanlagen 49
Schlepplifte 25
Sessellifte 5
Gondeln 3
Schneekanonen 346
Gletscher 0
Halfpipes 0
Snowparks 3
Flutlichtpisten 0
Langlauf 60 km
Rodelbahnen 1

Weitere Informationen

Paradies für Langlauf-Fans

Nicht nur die Infrastruktur der beiden Skiorte Valmorel und St. François-Longchamp eignet sich ideal für einen Skiurlaub mit der ganzen Familie. Die Mehrzahl der insgesamt 103 Pisten der Skischaukel Grand Domaine mit ihren sanften und weitläufigen Hängen sind leichte bis mittelschwere Abfahrten – vor allem in Richtung St. François. Zusätzlich finden sich auch auf der östlichen Seite von Valmorel einige Waldschneisen, die dank ihres soften Gefälles ideales Terrain für Einsteiger und Genussfahrer sind. Noch dazu wurde im Skigebiet Grand Domaine ein exklusiver Bereich für Skineulinge angelegt, der Anfängern beste Bedingungen für die ersten Schwünge bietet.

Während die Pisten unterhalb des 2.832 Meter hohen Berggipfels des Cheval Noir ebenfalls überwiegend von leichtem bis mittelschwerem Niveau sind, finden am Col du Gollet und am Col du Mottet auch Fortgeschrittene und Ski-Profis anspruchsvolle Touren wie zum Beispiel die von der Bergstation Cote 2305 abgehenden Abfahrten. Eine echte sportliche Herausforderung finden ambitionierte Skifahrer auch bei den Tiefschneeabfahrten an den Steilhängen des Lauzière-Massivs oder auf der „Riondet“-Piste an den Flanken des Cheval Noir.

Für entspanntes Skischaukeln ohne lange Wartezeiten sorgen im Skigebiet Grand Domaine außerdem insgesamt 49 Lifte - für garantierten Pistenspaß von Mitte Dezember bis Mitte April mehr als 300 Schneekanonen.

In punkto Wintersport wird im Skigebiet Grand Domaine vor allem Langlauf großgeschrieben. So bietet das großzügige Revier rund um St. François-Longchamp nicht nur 60 Kilometer bestens präparierte Loipen, sondern auch besondere Highlights wie die 15 Kilometer lange Höhenloipe „Le Chaussy“, die als schwierigster Kurs gilt. Die längste Loipe der Region mit 20 Kilometern finden Anhänger des nordischen Skisports dagegen in Valmorel.

Mit einem komplett ausgestatteten Snowpark, dem Funpark SnowZone am Schlepplift Le Gollet mit einer 120-Meter-Halfpipe, vielen Slides und Jumps, Funbox, Mini Quarter und Snowskate, sowie einer Boardercross-Strecke ist im Skigebiet Grand Domaine auch für Snowboarder bestens gesorgt.

Ein besonderes Plus für Einsteiger ist die einzige deutsche Skischule der französischen Alpen, die Schneesportschule Valmorel, die ein vielfältiges Kursprogramm bietet.

Allein ein Bummel durch das autofreie Ortszentrum von Valmorel bietet bei einem Skiurlaub in Grand Domaine bereits Erholung pur. Pittoresk bemalte Häuser, verwinkelte Gässchen und kleine Plätze schaffen eine gemütliche Atmosphäre, die man kaum in einem modernen Wintersportort erwartet. Noch dazu steht Skiurlaubern hier kulinarisch eine Auswahl von enormer Breite zur Verfügung. Währende mehrere gemütliche Hütten oberhalb Valmorels zu einer entspannten Mittagspause einladen, kann man in den zahlreichen Cafés mit Sonnenterrasse im Ortszentrum die Nachmittagssonne auskosten. Nach Sonnenuntergang laden schließlich urige Kneipen, Bars und Discos dazu ein, den Tag ausklingen zu lassen.

Die Qual der Wahl haben Skiurlauber im Gebiet Grand Domaine auch wenn es um die Freizeitgestaltung abseits der Pisten geht. Neben 60 Kilometern präparierten Wegen für Winter- und Schneeschuhwanderer sowie Nordic-Walking-Fans, können kleine und große Gäste im Skigebiet Grand Domaine sich beim Eislaufen, Rodeln, Schneescooterfahren, bei Pferde- und Hundeschlittentouren, beim Paragliden oder sogar Eiswasserfallklettern austoben. Wer auch bei Mondschein noch Lust auf sportliche Aktivitäten hat, kann außerdem die Nachtpiste und Nachtrodelbahn ausprobieren.

nach oben

Grand Domaine 109 Unterkünfte

  • frei
  • Angebot
  • auf Anfrage
  • belegt
1/109