Reservierungs-zentrale
0049-921-785187-30
0049-921-785187-20
0049-921-785187-10
info@ski-france.com

Vialattea/Montgenèvre (1860m - 2450m)

Vialattea - Grenzüberschreitendes Wintersport-Universum

Seinen Namen Vialattea, italienisch für Milchstraße, hat sich das 2-Länder-Skigebiet unweit von Turin zu Recht verdient. Mit insgesamt 400 Pistenkilometern auf italienischer und französischer Seite ist das XXL-Pistenrevier schließlich ein echtes Ski-Universum. So wie verschiedene Planeten in einem Sonnensystem sind auch im Skizirkus von Vialattea mehrere Skigebiete miteinander zu einem großen Ganzen verbunden.

Der Großteil des Skigebiets auf italienischer Seite, genauer im Piemont, umfasst die Stationen Sestriere, Sauze d'Oulx, Sansicario und Claviere mit ihren dazugehörigen Pistenarealen sowie die Wintersportorte Cesana und Pragelato. Auf französischer Seite wird die internationale Ski-Galaxie durch die Skistation Montgenèvre und deren Pistennetz ergänzt.

Zentrum von Vialattea ist die zwar kleine, aber berühmte Skistation Sestriere. Berühmt danke der XX. Winterolympiade, die 2006 in Turin stattfand. Sämtliche alpinen Wettkämpfe fanden damals in den Skigebieten von Sestriere, Sauze d'Oulx und Sansicario statt. Da zu diesem Anlass natürlich die Infrastruktur des gesamten Pistennetzes zu großen Teilen erneuert und optimiert wurde, profitieren Skiurlauber in Vialattea seitdem unter anderem von modernsten Liftanlagen. Und von einer optimalen Vernetzung aller Teilgebiete, so dass die gesamte Milchstraße per Ski erobert werden kann.

Informationen Skigebiet Vialattea/Montgenèvre

Pistenkilometer 400km
leicht 97km
mittel 223km
schwer 80km
   
Anzahl Skipisten 244
grün 30
blau 54
rot 118
schwarz 42
   
Liftanlagen 89
Schlepplifte 40
Sessellifte 40
Gondeln 9
Schneekanonen 1000
   
Gletscher 0
   
Halfpipes 1
   
Snowparks 1
   
Flutlichtpisten 1
   
Langlauf 80km
   
Rodelbahnen 1
   
   

Bilder Vialattea/Montgenèvre

Vialattea/Montgenèvre - Bergpanorama
Vialattea/Montgenèvre - Bergpanorama
© T.Durand/ E.Molle/ OT Montgenèvre
© T.Durand/ E.Molle/ OT Montgenèvre© T.Durand/ E.Molle/ OT Montgenèvre© T.Durand/ E.Molle/ OT Montgenèvre© T.Durand/ E.Molle/ OT Montgenèvre

Pistenspaß auf den Mondbergen oder auf der Milchstraße

Ebenso poetisch wie der Name des XXL-Skigebiets Vialattea ist auch die Bezeichnung des „kleinen“ Pistenreviers von Montgenèvre und Claviere. Die Monts de la Lune bzw. Monti della Luna, also die Mondberge, haben 100 Pistenkilometer zwischen 1350 und 2680 Metern zu bieten, die sich auf fast 60 Abfahrten verteilen.

Wer sich hier erstmal ausgetobt hat, kann schließlich den Rest der Milchstraße mit insgesamt fast 250 Pisten erobern. Über den Colle Bercia im Monti della Luna-Skigebiet gelangen Wintersportler nach Cesana. Dafür steht eine blaue Abfahrt über die gesamte Länge zur Verfügung sowie streckenweise die anspruchsvolle schwarze Croce-Piste.

Von Cesana aus führt eine Gondelbahn in Richtung Sansicario, dem idealen Ausgangspunkt um die Teilgebiete von Sansicario und Sauze d'Oulx zu erkunden. Während Sauze d´Oulx vor allem mittelschwere Waldabfahrten in den tieferen und schöne freie Hänge in den oberen Lagen zu bieten hat, finden Skiurlauber im Pistenrevier von Sansicario viele reizvolle rote Abfahrten sowie eine lange und anspruchsvolle Olympiapiste.

Letztes Teilgebiet des Skizirkus Vialattea ist das Areal von Sestriere, dem bekanntesten Ort des XXL-Skigebiets. Vom Monte Fraiteve oberhalb von Sansicario führen leichte und mittelschwere Pisten bis in die ehemalige Olympiastation auf 2035 Metern Höhe. Von hier aus lockt besonders der Monte Motta mit zahlreichen roten Pisten und einer olympischen Strecke sowie der Monte Sises mit ebenfalls zwei Olympia-Pisten.

Der Weg zurück zu den Mondbergen rund um Montgenèvre ist ebenso einfach. Mit einer Achtergondelbahn geht es von der Station Sestriere aus auf den Monte Fraiteve ins Sansicario-Gebiet. Auf Skiern gelangt man von hier bis zur Mittelstation Pariol der Gondel, die Cesana und Sansicario miteinander verbindet. Für das letzte Stück bis zur Talstation muss also die Gondel genutzt werden, bis man von Cesana aus wieder auf den Colle Bercia liften kann.

Zahlreiche leichte und mittelschwere Abfahrten, teils durch bewaldete Hänge, führen von hier bis nach Claviere hinab. Nach je nur einer Liftfahrt stehen Wintersportlern denn die Hänge rund um Montgenèvre zur Verfügung. Im Bereich Prarial warten sowohl leichte Übungspisten, als auch mehrere rote Abfahrten. Zudem gelangt man von hier auf die großzügigen Pisten unterhalb des Col de Gondrans und zu den anspruchsvollen Strecken beim Rocher de l‘Aigle.

Beliebt ist das größte zusammenhängende Skigebiet Italiens vor allem auch bei Freeridern. Schließlich finden sich in allen Teilgebieten unzählige Möglichkeiten abseits der Pisten abzufahren lauf teils kilometerlangen Tiefschneehängen. Wer sich ein besonderes Erlebnis gönnen möchte, lässt sich mit dem Helikopter in unberührten Höhenlagen absetzen, um dann durch besten Tiefschnee bis zu 1700 Höhenmeter abzufahren.

Großes Snowpark-Angebot

Bei so viel Pistenauswahl ist natürlich auch für Snowboarder und Freestyler bestens gesorgt. Das Riesen-Skigebiet ist mit insgesamt 5 Snowparks, einer Boardercross-Strecke und einer Halfpipe ausgestattet. Der Snowpark von Sestriere am Fuß der Pisten hat eine Länge von rund 250 Metern und 2 eigene Lifte. Auch der Snowpark von Sansicario liegt direkt bei der Station und bietet 3 verschiedene Slopestyle-Linien, während zum „Double Black Park“ von Sauze d'Oulx eine Quarterpipe, Rails und Kickers gehören.

2 weitere Snowparks finden sich im Monti della Luna-Skigebiet. Neben der Freestyle-Zone in Claviere findet sich im Bereich von Montgenèvre sowohl ein Funpark, als auch ein Boardercross und eine Halfpipe.

Wer die Milchstraße lieber auf Langlauf-Skiern erkundet, hat die Wahl aus insgesamt 50 Loipenkilometern. Die meisten Strecken finden sich vor allem bei Pragelato, wo auch olympische Wettkämpfe in der nordischen Disziplin stattfanden, bei Sestriere und bei Claviere, wo eine 15 Kilometer lange Loipe bis nach Montgenèvre führt.

Skiorte Vialattea/Montgenèvre

82 Unterkünfte im Skigebiet
Vialattea/Montgenèvre
1 / 5

Chalet des Dolines

Montgenèvre
4 Pers. (35-40m²)
Räume: 2
Entfernung Piste: ~150m

Chalet des Dolines

Montgenèvre
6 Pers. (45-60m²)
Räume: 3
Entfernung Piste: ~150m

Chalet des Dolines

Montgenèvre
8 Pers. (60-65m²)
Räume: 3,5
Entfernung Piste: ~150m

Chalet des Dolines

Montgenèvre
8* Pers. (80-95m²)
Räume: 4
Entfernung Piste: ~150m

Hameau des Airelles

Montgenèvre
4 Pers. (30-35m²)
Räume: 2
Entfernung Piste: ~50m

Hameau des Airelles

Montgenèvre
6 Pers. (38-45m²)
Räume: 3
Entfernung Piste: ~50m

Hameau des Airelles

Montgenèvre
6* Pers. (50-54m²)
Räume: 3
Entfernung Piste: ~50m

Hameau des Airelles

Montgenèvre
8 Pers. (51-66m²)
Räume: 4
Entfernung Piste: ~50m

Napoléon

Montgenèvre
4 Pers. (35-40m²)
Räume: 2
Entfernung Piste: ~50m

Napoléon

Montgenèvre
6 Pers. (50-60m²)
Räume: 3
Entfernung Piste: ~50m

Napoléon

Montgenèvre
8* Pers. (70-75m²)
Räume: 4
Entfernung Piste: ~50m

Alpets

Montgenèvre
4 Pers. (~28m²) n°Costa
Räume: 1
Entfernung Piste: ~300m

Alpets

Montgenèvre
4 Pers. (~28m²) n°Thevot
Räume: 1
Entfernung Piste: ~300m

Anges

Montgenèvre
4 Pers. (~28m²) n°41
Räume: 1
Entfernung Piste: 0m

Anges

Montgenèvre
4 Pers. (~28m²) n°54
Räume: 1
Entfernung Piste: 0m

Anges

Montgenèvre
4 Pers. (~28m²) n°22
Räume: 1
Entfernung Piste: 0m

Anges

Montgenèvre
6 Pers. (~50m²) n°27
Räume: 2
Entfernung Piste: 0m

Arzerier

Montgenèvre
2 Pers. (~18m²) n°B14
Räume: 1
Entfernung Piste: ~400m

Arzerier

Montgenèvre
5 Pers. (~32m²) n°C2
Räume: 1
Entfernung Piste: ~400m

Bardeaux

Montgenèvre
3 Pers. (~25m²) n°1
Räume: 1
Entfernung Piste: ~100m
1 / 5 (82 Treffer)